Die Republik Arzach

Die Republik Arzach (die Republik Berg-Karabach) ist der zweitgrößte, international nicht anerkannte unabhängige armenische Staat in Westasien, geopolitisch in der Kaukasusregion. Es nimmt nur 1/20 des historischen Armeniens ein.

Die Republik Arzach oder die Republik Berg-Karabach wurde gemäß der Verfassung der UdSSR gegründet am 2 September 1991 auf der Grundlage des ehemaligen Autonomen Gebiets Berg-Karabach und des angrenzenden Gebiets Schahumjan gemäß dem gemeinsamen Beschluss der Selbstverwaltungsorgane dieser beiden Verwaltungseinheiten, die Teil der Aserbaidschanischen SSR waren.

Am 10. Dezember 2010 nahmen 82,2 % der registrierten Bürger an dem Referendum teil. 99,89% der Wähler stimmten für die Unabhängigkeit von Aserbaidschan. Auf der Grundlage der Ergebnisse des Referendums verabschiedete der Oberste Rat (Parlament) der Republik Arzach am 28. Dezember die Erklärung der staatlichen Unabhängigkeit.

The Nagorno-Karabagh Republic borders with Republic of Armenia in west, in south with Iran, and has borders with Azerbaijan from north and east.  The  Republic has no access to the sea.

Fläche: 11458 km² (Stand: 27. September 2020), tatsächlich 3180 km².
Einwohnerzahl: 140 Tausend Menschen.
Die Hauptstadt ist Stepanakert.
Amtssprachen: Armenisch, Russisch

Die staatliche Währung ist der Arzach Dram, aber tatsächlich wird der armenische Dram (AMD) verwendet.

Domain: .am
ISO – ARM,
Telefon-Code: +374 47
Zeit: Greenwich Mean Time +4 Stunden

 

©2013-2021, ostarmenia.com, " Արևելքի երկրների մշակույթի կենտրոն" ՀԿ, “CULTURAL CENTER OF THE EAST” NGO